Zweiter Preis für PH beim Wettbewerb „DUICHWIR alle inklusive“ des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Großer Erfolg für den Film über das Café Comba in Karlsruhe von PH Studierenden

PH Studierende mit Ministerin Katrin Altpeter bei der Preisverleihung am 26. November 2015 im Sozialministerium (Bild: Eva Oswald)

Sozialministerin Katrin Altpeter hat am Donnerstag (26. November) in Stuttgart die Gewinnerinnen und Gewinner eines im Rahmen der Öffentlichkeitskampagne „DUICHWIR – alle inklusive“ ausgelobten Kurzfilmwettbewerbs ausgezeichnet. Medienstudentinnen und -studenten der Universitäten Tübingen und Freiburg sowie der PH Karlsruhe hatten sich mit selbst geschriebenen und selbst produzierten Beiträgen rund um das Thema Inklusion an dem Wettbewerb des Sozialministeriums beteiligt. Internet-User und ein Expertenteam hatten aus den zehn eingereichten Kurzfilmen drei Gewinnerfilme ausgewählt, die im Rahmen der Preisverleihung gezeigt wurden.

Der zweite Preis und ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro gingen an den Film „Cafe Comba“, den Studentinnen und Studenten der PH Karlsruhe eingereicht hatten. Ministerin Altpeter: „Die Filmemacher haben in ihrem Porträt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des „Cafe Comba“ in Karlsruhe dessen Grundgedanken – die Zusammenarbeit von Jugendlichen mit und ohne Behinderungen – aufgegriffen. Deshalb stehen in dem Film die Jugendlichen nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera. Sehr beeindruckend!“ (hier die gesamte Pressemitteilung des Sozialministeriums mit Links zu den Filmen)

Bemerkenswert  ist auch, dass sich die PH Studierenden gegen Beiträge von Studierenden von Hochschulen mit Schwerpunkt Medien oder den entsprechenden Fächerschwerpunkten durchgesetzt haben. Somit auch ein großer Erfolg für die Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.